Nächste Termine

  • Keine Termine.
Juli 2017
M D M D F S S
« Mai    
 12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930
31  

спасибо!

Dank Euch, ihr Sowjetsoldaten!

Vor 68 Jahren, am 8. Mai 1945, kapitulierte die Deutsche Wehrmacht im von der Roten Armee eroberten Berlin, bedingungslos vor den Alliierten. Dieser Tag markierte das Ende des Deutschen Faschismus an der Macht und befreite Deutschland und Europa vom Faschismus. Sechs Jahre lang hatten Hitler und das Deutsche Finanzkapital Tod und Zerstörung über die Welt gebracht. Mit größten Anstrengungen und unter zahlreichen Opfern konnte die Bedrohung des deutschen Faschismus letztendlich besiegt werden. Für uns ist dieser Tag ein Tag an dem wir den Opfern des Faschismus gedenken und all jenen, die im Kampf gegen ihn unglaubliche Gefahren auf sich nahmen oder sogar ihr Leben ließen.

Aus diesem Anlass führen wir am „Tag der Befreiung“ eine Demonstration in München durch. Unser Ziel war es, den Leuten diesen Tag wieder in Erinnerung zu rufen und an all die brutalen Verbrechen des deutschen Faschismus zu ermahnen. In einer Zeit, wo Naziaufmärsche und Hasspropaganda alltäglich sind, Menschen mit ausländischen Wurzeln ermordet werden und die Grenzen zwischen dem staatlichen Verfassungsschutz und der faschistischen NPD nicht mehr ersichtlich sind, muss deutlich ausgesprochen werden, dass Faschismus keine Meinung, sondern ein Verbrechen ist!

Unsere Kundgebung startete beim Sendlinger Tor und wurde mit einigen Redebeiträgen eröffnet. Später brachen wir dann lautstark zum Marienplatz auf und machten den PassantInnen auf dem Weg dorthin klar, warum wir auf der Straße sind. Am Marienplatz angekommen setzten wir unsere Kundgebung fort. Uns war es wichtig mit verschieden Themen, die politischen und historischen Zusammenhänge zu erläutern. Auch Bezüge auf heute fehlten nicht. Viele wissen nicht, wie wenig ehemalige Verbrechen bestraft worden sind und dass bis heute faschistische Organisationen tun und lassen können was sie wollen.

Dass zum Beispiel Siemens im Faschismus tausende Zwangsarbeiter „beschäftigte“ und durch den Krieg und KZs Milliardengewinne einstreichen konnte, thematisierten wir. Auch der Aufstieg der Nazis in München und die sich zuvor ereignete Niederschlagung der Bayerischen Räterepublik durch rechte Freikorps-Einheiten der Weimarer SPD-Regierung wurden von uns in Erinnerung gerufen. Genauso wurden aktuelle Themen wie die Machenschaften des Verfassungsschutzes und die Verstrickungen zwischen Neonazis und Staat von uns angesprochen.

Am 8. Mai gedenken wir den Millionen Toten und Verfolgten. Wir mahnen, nie zu vergessen – Nie wieder Faschismus! Nie wieder Krieg! Aber wir feiern auch den Sieg der Roten Armee über die faschistische Barbarei! Dank Euch, ihr Sowjetsoldaten!

Wie uns berichtet wurde, feierten am Abend noch über zweihundert Menschen den 8. Mai – Die Feier wurde mit über 50 PolizeibeamtInnen geräumt… Wer nicht feiert, hat verloren!

Leave a Reply

You can use these HTML tags

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>